Freunde und Förderer

Das St. Josefs-Krankenhaus hat sich seit über 150 Jahren stetig weiterentwickelt. Mit Ideen und Innovationen, um den Aufenthalt für Patienten noch angenehmer zu gestalten. Diese Zielsetzung hat sich auch der Verein der Freunde und Förderer des St. Josefs-Krankenhauses Potsdam-Sanssouci auf die Fahnen geschrieben.

Ideelle und materielle Unterstützung

Der Verein möchte die medizinischen Einrichtungen und Vorhaben des St. Josefs ideell und materiell unterstützen. Insbesondere die Funktion als Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung für die Bevölkerung Potsdams und seiner Umgebung soll gestützt werden.

Dr. Arndt Franke

1. Vorsitzender

Mitglied im Verein seit 2021 

Johannes Haerkötter

2. Vorsitzender

Geschäftsführer
Augenoptikermeister und Personalkaufmann
Ausbilder und Prüfer in den Handwerkskammern Potsdam und Berlin 
Mitglied im Verein seit 2017 (Gründungsmitglied) 

Prof. Dr. Gerd-Dietrich Schmidt 

Schatzmeister

Geschäftsführer der Zentrale der Duden Institute für Lerntherapie
Professor für Lerntherapie an der SRH Fernhochschule - The Mobile University
Mitglied im Verein seit 2019 

Dr. med. Gesine Dörr 

Schriftführerin

Chefärztin der Klinik für Innere Medizin im Sankt Josefs-Krankenhaus Potsdam
Mitglied im Verein seit 2017 (Gründungsmitglied) 

Joseph Hintner Beisitzer 
PD Dr. med. Olaf Hoffmann

Beisitzer

Chefarzt der Klinik für Neurologie im  Alexianer St. Josefs-Krankenhaus Potsdam
Mitglied im Verein seit 2017 (Gründungsmitglied) 

Dr. Martina Klein Beisitzerin 
Elisabeth Koopmann Beisitzerin 

 

Der gemeinnützige Förderverein wurde 2017 gegründet. Er stellt sich ehrenamtlich wichtigen Aufgaben. Unter anderem gibt seine Satzung vor:

  • die Förderung von Maßnahmen zur Erhöhung der Patientenzufriedenheit und des Patientenkomforts, sowie der Patienteninformation
  • die Förderung der Zusammenarbeit zwischen Krankenhaus, Niedergelassenen Ärzten und Patienten,
  • die Unterstützung von Selbsthilfegruppen und Arbeitsgemeinschaften- die Unterstützung begleitender Aktivitäten wie der Kinderbetreuung, Beschäftigungstherapie, Angehörigenbetreuung, Babyklappe, palliative und Hospiz-Angebote, ehrenamtliche Tätigkeiten
  • die Unterstützung bei der Anschaffung medizinischer Geräte und von Fortbildungsaktivitäten.

Der Förderverein versteht sich vor allem aber auch als Bindeglied zwischen aktiven und ehemaligen Mitarbeitern, Patienten und Angehörigen sowie allen, die sich in irgendeiner Weise mit dem Haus verbunden fühlen.

Sämtliche Unterstützungsleistungen werden aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Sachwerten bestritten. So wird die umfassende Förderung des „Josefs" erst möglich. Alle, die mit einer Spende an den Verein dem Krankenhaus helfen wollen, und an einer aktiven Mitarbeit interessiert sind, erfahren auf der Webseite mehr.


nach oben