Einspringen wie ein Känguru

Schnell mal den Dienst tauschen? Vereinfachte Dienstplangestaltung ist im St. Josefs per App möglich. Die zeigt an, welche Dienste offen sind, wo man einspringen kann oder sich was verändert. Die Freizeit kann so Freizeit bleiben, ohne ständiges Telefonieren.

Was ist KAENGURU?

KAENGURU ist einfache App für die Dienstausfallkompensation übergreifend für die Krankenhäuser der Christlichen Kliniken Potsdam.

Möchtest Du deine Vergütung mit wenig Aufwand aufbessern? Möchtest Du deine Ruhephasen ohne ständige Anrufe verbringen? Möchtest Du dazu noch weitere Fachbereiche kennenlernen?

All das kannst Du jetzt mit wenigen Clicks in einer App organisieren. Die Kaenguru-App für Mitarbeitende der Christlichen Kliniken Potsdam ist im Apple AppStore oder Google PlayStore erhältlich. Alle Details zur Einstellung der App besprichst Du mit Deinen Bereichsleitungen oder Deiner Pflegedirektorin in unseren Häusern.


Kaenguru hat alles drin.

Keine störenden Telefonanrufe

App mit leichter, übersichtlicher Bedienung

Extra Geld im Monat

Neue Fachbereiche kennenlernen

Große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten

Unkomplizierte und freiwillige Teilnahme

Ruhephasen mit Erholungseffekt

Und ganz exklusiv nur für uns


Wer stellt die Dienste ein?
Können Dienste aus den eigenen Reihen nicht besetzt werden, stellen die Pflegedirektor*innen bzw/oder die Bereichsleitungen verfügbare Dienste ein.

Dabei gilt:
Interne Dienste können im Zeitraum von 48 bis maximal 96 Stunden ab Verfügbarkeit gesucht und besetzt werden. Unter 48 Stunden erfolgt die Dienstvergabe extern, also jeweils in den anderen beiden Kliniken.

Das musst Du für die Annahme von Diensten beachten:
Ein Dienst darf maximal einmal wöchentlich, jedoch höchstens zweimal im Monat angenommen werden. Alle weiteren Einzelheiten, wie die Handhabung von Ruhephasen oder Stundenreduktionen, sind in der Dienstanweisung im WIMA/QM-Handbuch hinterlegt.

Werden externe Stunden gutgeschrieben?
Die Stunden werden nicht im Dienstplan gutgeschrieben, sondern sind mit der Sondervergütung abgegolten. Wenn zwei Fakten aus der Pauschale der Vergütung zutreffen (z.B. Nachtdienst an einem Feiertag) erhält der Mitarbeitende immer die höhere Pauschale.

Als Einsatzorte stehen folgende Stationen bzw. Abteilungen in allen 3 Einrichtungen der Christlichen Kliniken Potsdam zur Auswahl:

Evangelisches Zentrum für Altersmedizin

  • Station 1
  • Station 2
  • Station 3
  • Station 4
  • Tagesklinik

Oberlinklinik

  • Station A (Pädiatrie)
  • Station B
  • Station C

Alexianer St. Josefs-Krankenhaus

  • St. Patricius (Intensivstation)
  • St. Valentin (Neurologie)
  • St. Valentin (Stroke Unit)
  • St. Katharina (Kardiologie)
  • St. Lukas (Innere/ Gefäßchirurgie)
  • St. Klara (Traumatologie/ Innere/ Palliativ)
  • St. Antonius (Chirurgie)
  • St. Lydia (interdisziplinäre Komfortstation)
  • St. Anna (Gynäkologie/Geburtshilfe)
  • St. Christophorus (Notaufnahme)

Es gibt unterschiedliche Vergütungen je nach geleistetem Dienst und zeitlichem Vorlauf.

Intern:

  • Unter 96 Stunden à 30€ + Zeitgutschrift und Zuschläge
  • Unter 72 Stunden à 50€ + Zeitgutschrift und Zuschläge

Extern:

  • Pflegehilfskraft (ungelernt/ Basiskurs) à 150 € pro Dienst, mit Ausnahme Nachdienst (170 €), Feiertage (190 €)
  • Krankenpflegehelfer*in à 200 € pro Dienst, mit Ausnahme Nachdienst (220 €), Feiertage (240 €)
  • Gesundheits- und Krankenpfleger*in à 300 € pro Dienst, mit Ausnahme Nachdienst (330 €), Feiertage (350 €)
  • Altenpfleger*in à 300 € pro Dienst, mit Ausnahme Nachdienst (330 €), Feiertage (350 €)
  • Gesundheits- und Krankenpfleger*in im High-Care Bereich à 340 € pro Dienst, mit Ausnahme Nachdienst (370 €), Feiertage (400 €)

nach oben