Familiäres und liebevolles Ambiente

Unsere Hebammen absolvieren gemeinsam mit dem Schwestern-​ und Ärzteteam in unserer geburtshilflichen Abteilung mehr als 800 Geburten jährlich. Das Konzept der individuellen und selbstbestimmten Geburt in familiärem und liebevollem Ambiente im St. Josefs wird von einem hohen geburtshilflichen und medizinischem Standard in einer angenehmen und modernen Ausstattung begleitet.

Infos für werdende Eltern zur Geburt während der Pandemie


Das Hebammen-​Team im St. Josefs

Unsere Hebammen arbeiten freiberuflich. Sie wenden ihr weibliches Wissen in Harmonie mit moderner Geburtshilfe an. In der Schwangerschaft, während der Geburt, im Wochenbett bis zum Ende der Stillzeit. 

Besuchen Sie die Webseite der Hebammen


Den großen Augenblick ungestört erleben

Wir stellen sicher, dass die werdenden Eltern direkt nach der Geburt den großen Augenblick im Kreißsaal ungestört erleben und genießen können. Auf der Wochenbettstation werden die jungen Eltern von unseren Ärzten, den Hebammen, und Kinderkrankenpflegende beraten und liebevoll bei der Pflege des Neugeborenen unterstützt. Auf Wunsch können Sie die ersten Tage in einem Familienzimmer gemeinsam genießen.

Geburt:

  • Geburt in modernen Entbindungsbetten, auf dem Gebärhocker, am Seil oder als Wassergeburt bzw. variablen Gebärhaltungen, begleitende Bezugsperson ist stets willkommen
  • ambulante Geburt möglich
  • nur so wenige Eingriffe in den natürlichen Verlauf wie nötig und soviel Freiraum wie möglich
  • Dammschnitt nur nach medizinischer Indikation
  • Kaiserschnitt nach medizinischer Notwendigkeit nach der "sanften Methode" (Misgav Ladach) 
  • besonderer Fokus auf Bonding und Stillen

Aufenthalt / Services:

  • Rooming-in: 24 Stunden - Rooming-in
  • separates Stillzimmer 
  • auf Wunsch Unterbringung im Familienzimmer je nach Verfügbarkeit
  • Amtliche Geburtsmeldung des Kindes (Formblatt)
  • Durchführung der U1 und U2 in der Klinik

Anmeldung zur Geburt:

ab der 30. Schwangerschaftswoche unter 0331-9682-4203, Termin zur Geburtsplanung ab der 36. Schwangerschaftswoche 


Angebote in der Schwangerschaft

individuelle ärztliche Geburtsplanungsgespräche (Beckenendlage), Zustand nach Kaiserschnitt, etc.), Anästhesieaufklärung (Anwendung PDA)


Angebote nach der Geburt

Babyfotografie auf der Station, zertifizierte Still- und Laktationsberatung (ibclc)


Anmeldung

Termine zur Geburtsanmeldung können ab der 30. Schwangerschaftswoche vereinbart werden. Außerdem können Sie Termine zu ambulanten Sprechstunden mit den Hebammen abstimmen.

0331-9682-4203


Die Vorstellung der Schwangeren im Rahmen der Mutterschaftsrichtlinien findet etwa ab der 36. Schwangerschaftswoche zur Geburtsplanung und weiteren ambulanten Betreuung über den Entbindungstermin hinaus statt.

Die Nachsorge nach der Geburt zur häuslichen Überwachung des Wochenbettverlaufs und der Stillperiode durch unsere Hebammen ist möglich.


Anmeldungen vor der Geburt nehmen wir ab  30 SSW nach telefonischer Terminvereinbarung entgegen:
(0331) 9682-4203(montags bis freitags 8 bis 14 Uhr)

Folgende Dinge bringen Sie zur Anmeldung mit

  • Mutterpass
  • besondere Befunde
  • Versichertenkarte

 


Ambulante Betreuung

Eine umfassende frauenärztliche Betreuung und Schwangerenberatung, wie Sie es von Hausärzten kennen, erhalten Sie in unseren Sprechstunden im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ).


Gynäkologische Sprechstunde und Schwangerenberatung

Montag: 8.00 - 12.00 Uhr + 13.00 - 15.00 Uhr
Mittwoch: 13.00 - 18.00 Uhr
FREITAG: 8.00 - 13.00 Uhr


Urogynäkologische Sprechstunde

donnerstag: 8.00 - 14.00 Uhr


Dysplasie-Sprechstunde und Tumornachsorge

dienstag: 9.00 - 12.00 Uhr + 13.00 - 15.00 Uhr



Stationäre Betreuung

  • Kreißsaalbetreuung durch Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • zwei Entbindungsräume und ein Vorwehenzimmer in häuslicher Atmosphäre mit der Sicherheit einer geburtshilflichen Klinik im Hintergrund, "Hausgeburt im Krankenhaus"
  • Entbindung in modernen Entbindungsbetten, auf dem Entbindungshocker, am Seil oder als Wassergeburt bzw. variablen Gebärhaltungen, begleitende Bezugsperson ist stets willkommen
  • nur so wenige Eingriffe in den natürlichen Verlauf wie nötig und soviel Freiraum wie möglich
  • Dammschnitt nur, wenn zwingend notwendig (ca. 30%)
  • Kaiserschnitt nach der "sanften Methode" (Misgav Ladach)
  • modernste Überwachung des Kindes unter der Geburt über mobile (CTG)-Geräte und mittels Mikroblutuntersuchung
  • gesamtes Spektrum operativer Entbindungsverfahren steht im Notfall und rund um die Uhr zur Verfügung
  • alle Möglichkeiten einer schmerzarmen Entbindung sind jederzeit möglich, einschließlich der "Rückenspritze" (PDA) 
  • Rooming-in: Teil- und Voll-Rooming-in auf Wunsch der Patientin
  • Zimmer mit Wickeleinheit, Telefon, Fernseher
  • fahrbares Plexiglasbettchen für die Neugeborenen
  • Kinder- und Stillzimmer separat
  • Betreuung durch dasselbe Team aus Ärzten, Hebammen und Kinderkrankenschwestern rund um die Uhr im Kreißsaal als auch auf der Wochenstation
  • moderne sanitäre Einrichtungen
  • Besucherraum, variable Besuchszeiten, Büfettsystem
  • auf Wunsch Unterbringung im Familienzimmer (der Vater kann nach der Geburt bei uns im Haus bleiben, 60,- € Kostenbeteiligung/Tag)
  • auf Wunsch führen wir Kindersegnungen durch unsere Seelsorge durch

nach oben

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.