Zu jedem Zeitpunkt für Sie da

Sie werden jetzt für einige Zeit unser Gast sein und die Umstellung auf die ungewohnte Krankenhausumgebung wird Ihnen sicher nicht ganz leicht fallen. Die Bereichleitungen auf den Stationen und die Kolleginnen und Kollegen am Empfang sind Ihnen gerne behilflich, auch im weiteren Verlauf Ihres Aufenthaltes.

Zu jedem Zeitpunkt Ihres Aufenthaltes aktiv

Wenn Sie aufgenommen werden, erhalten Sie sofort ein unauffälliges Patientenarmband mit einer individuellen Aufnahmenummer. Natürlich sind Sie für uns nicht nur irgendeine Nummer, aber anhand dieses Armbands können wir Sie immer zweifelsfrei identifizieren, selbst wenn Sie schlafen. Das verhindert Verwechslungen, zum Beispiel bei den Laborwerten oder Untersuchungen.

Zu jedem Zeitpunkt Ihres Aufenthaltes bei uns sind hinter den Kulissen zahlreiche Kolleginnen und Kollegen aktiv, ohne dass Sie dies unbedingt bemerken werden. Labor, Intensivstation, Röntgen, OP. Unsere Mitarbeitenden sorgen sich um das Wohl von etwa 12.000 stationär betreuten Patienten jährlich, Tag und Nacht. Sollten Sie sich unsicher sein oder Fragen haben, steht jeder von ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Besuchszeiten und Angebote

Jederzeit willkommen

Im St. Josefs-Krankenhaus ist immer Besuchszeit. Wir freuen uns, wenn Ihre Angehörigen oder Freunde bei Ihnen sind.


Während der Mittagsruhe (12:00 Uhr bis 14:30 Uhr) und während der Nachtruhe (20:00 Uhr bis 6:00 Uhr)

sollte Ihr Besuch nur dann kommen, wenn dies mit den zuständigen Mitarbeitenden des ärztlichen oder pflegerischen Dienstes abgesprochen ist. Mit Rücksicht auf die Unterbringung der meisten Patienten in Mehrbettzimmern bitten wir hierbei um größte Zurückhaltung. Wir behalten uns daher vor, im Einzelfall ggf. kurzfristig abweichende Regelungen zu treffen.

Aus Gründen der Infektionsgefährdung der Patienten des St. Josefs-Krankenhauses bitten wir Besucher mit Kindern unter 12 Jahren den Besuch mit dem Stationspersonal abzusprechen.


Auf der Intensivstation

ist der Angehörigenbesuch jederzeit nach Vereinbarung und individuellen Absprachen möglich. Wir würden Sie jedoch bitten, sich untereinander abzusprechen, damit sich nicht mehr als zwei Besucher gleichzeitig am Krankenbett aufhalten.


Die Mitarbeitenden des Krankenhausbesuchsdienstes können vor allem eines: Zuhören. Und Sie unterliegen der Schweigepflicht. Im Bedarfsfall ist der Besuchsdienst auch zu kleinen Erledigungen bereit. Im St. Josefs-Krankenhaus kann der ehrenamtliche Besuchsdienst bei Bedarf über das Pflegepersonal vermittelt werden.

Diabetesberatung

Patienten mit Diabetes mellitus werden fachgerecht von unserem Diabetesteam, bestehend aus 2 Diabetologen und einer Diabetesberaterin DDG, betreut. Dazu gehören Schulungen, Stoffwechseleinstellung sowie die individuelle Beratung. 
Stationär und ambulant werden Patientinnen und Patienten mit allen Formen und Schweregraden des Diabetes mellitus individuell, akut, aber auch langfristig behandelt und beraten. Wir legen größten Wert auf eine den aktuellen Erkenntnissen und Leitlinien entsprechende Therapie durch ein interdisziplinäres Team.

Mehr Informationen


Ernährungsberatung

Zusammen mit den behandelnden Ärzten und unserer Ernährungsberaterin bieten wir Ihnen auf Wunsch Ernährungsberatungen an. Wir erarbeiten mit Ihnen einen genauen, auf Sie zugeschnittenen Ernährungsplan aus, den Sie gerne zu Hause umsetzen können. Bei bestimmten Stoffwechselerkrankungen werden routinemäßig Ernährungsberatungen durchgeführt. 

Mehr Informationen


Sie möchten mit Ihrem Besuch die Station verlassen? Dann bietet sich ein Besuch im „Bistro Joesfs“ in der unteren Ebene des Hauses St. Alexius an. Wir bieten Ihnen hier unter anderem ein täglich wechselndes Snackangebot, Kuchen, Limonaden, Säfte und Tees in Bioqualität sowie Kaffeespezialitäten an. 


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag                      10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag    12:00 bis 18:00 Uhr


Im St. Josefs-Krankenhaus Potsdam-Sanssouci haben wir ein modernes Patientenentertainment im Einsatz. Jede Patientin und jeder Patient findet an seinem Bett einen hochauflösenden Einzelplatz-Bildschirm, auf welchem er per Touchscreen sein individuelles Lieblingsprogramm aus TV, Radio und Internetfunktion zusammenstellen kann. Ergänzt wird dieses Komplettangebot durch die bewährte Telefonfunktion.


Basispaket  Die Tagesmiete für das Basispaket inklusive Telefon, Free-TV, Radio, Internet und Kopfhörern beträgt 1,50 €/Tag.

Komplettpaket  Das Komplettpaket beinhaltet zudem die Nutzung des Patienten-WLAN (für Ihr Notebook oder Smartphone) und kostet 3,00 €/Tag. Für Wahlleistungspatienten ist der Service kostenfrei.


Wir stellen Ihnen für die Zeit Ihres Krankenhausaufenthaltes auf Wunsch ein kostenpflichtiges, persönliches Telefon mittels Chipkarten aus einem Chipkartenautomaten zur Verfügung. 
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass das Betreiben von Funktelefonen oder Funkgeräten nur in den Flurbereichen und Treppenhäusern gestattet ist, um Funktionsstörungen bei medizinischen Geräten zu vermeiden. Stationär betreute Patienten können nach Rücksprache mit dem ärztlichen und Pflegepersonal aus dem Krankenbett heraus mit ihrem Mobiltelefon telefonieren. Hierbei ist die Rücksichtnahme im Mehrbettzimmer zu beachten. Auf Intensivstationen und in Funktionsbereichen ist in der Regel der Gebrauch von Mobiltelefonen nicht gestattet.

Seelsorge

Wer ein Krankenhaus aufsuchen muss, hofft auf Heilung oder Linderung der körperlichen Nöte. Mit der Krankheit oder bevorstehenden Operation verbinden sich oft Unsicherheiten, Ängste oder offene Fragen. So mancher ist in solch einer Situation dankbar für einen Menschen, der für ihn da ist und das Gespräch anbietet.


Verbesserungsvorschläge, Feedback, Meinungen

Das Wohl unserer Patienten steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Wir möchten, dass Sie mit unseren Leistungen zufrieden sind. Sollten Sie einmal nicht zufrieden sein, möchten wir Sie ermuntern, uns Ihre Sorgen, Anregungen, Wünsche und Beschwerden mitzuteilen. Denn Sie helfen uns, noch besser zu werden. 

Sollte Ihr Problem nicht mit dem Pflegepersonal oder dem Ärzteteam geklärt werden können, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Patientenfürsprecherin, nutzen Sie die Meinungskarten auf den Stationen oder das nachfolgende Kontaktformular.



nach oben