Verbesserung Ihrer Lebensqualität

Das Team der Physiotherapie des St. Josefs-Krankenhauses blickt auf eine lange Tradition und somit auf viel Erfahrung zurück und bietet Ihnen stationär sowie ambulant eine umfassende physiotherapeutische Betreuung auf dem neusten Stand an. Mit unseren Therapieangeboten wollen wir gemeinsam für den Erhalt und die Wiederherstellung der physiologischen Bewegungsabläufe sorgen.

Spezialisiert und vernetzt

Das Team ist spezialisiert auf den Gebieten der Traumatologie/Chirurgie, Orthopädie, Neurologie, Gynäkologie, Inneren Medizin und Manuellen Therapie. Eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Krankenhaus und dem dazugehörenden Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ), der BG Sprechstunde, dem Beckenbodenzentrum ist für ambulante Patientinnen und Patienten nicht zuletzt durch die schnellen Abstimmungswege ein Vorteil.

Leistung in Anspruch nehmen

Wir behandeln Patientinnen und Patienten aller Kassen und Berufsgenossenschaften auf Grundlage einer ärztlichen Verordnung. Alle Anwendungen, die der Förderung des allgemeinen Wohlbefindens dienen und nicht von den Krankenkassen finanziert werden, können Sie selbstverständlich als Selbstzahler in Anspruch nehmen. Nutzen Sie auch die Möglichkeit von Geschenkgutscheinen.

Behandlungszeiten

Montag - Donnerstag  7:00 - 16:00 Uhr

Freitag  7:00 - 14:00 Uhr

und auch kurzfristig nach telefonischer Vereinbarung

Kurzfristige Termine

Physiotherapie ambulant

  • Manuelle Therapie
  • Bobath für Erwachsene
  • Krankengymnastik am Gerät
  • Traktion im Schlingentisch
  • Krankengymnastik nach Brügger
  • Klassische Massage
  • Tiefenmassage nach Marnitz
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Wärme- und Kältetherapie
  • Elektro-/Ultraschalltherapie
  • Fango
  • Osteopathie
  • Pilates
  • Rückenschule
  • Progressive Muskelentspannung (PMR)
  • Beckenbodengymnastik

Wellness-Angebote

Wollen Sie es sich gut gehen lassen oder anderen eine Freude machen. Dann sind unsere Angebote und Gutscheine für Wellness- und Gesundheitsleistungen das Richtige für Sie.

Klassische Massage18,00 €
5 Massagen im Paket          80,00 €
Kinesiotape je nach Anlage15,00 €
Präventionskurs110,00 €
Osteopathie70,00 €

Alle Preise inkl. 19% MwSt. Gerne stehen wir für Ihre Fragen bereit. 

Physiotherapie stationär

Physiotherapie am Krankenbett

Die Therapie im stationären Bereich erfolgt auf Anweisung des ärztlichen Personals. In Visiten und Teambesprechungen werden Therapiekonzepte individuell entwickelt. Durch ständige Qualifikationen und Weiterbildungen in den einzelnen Fachgebieten sind wir in der Lage unseren Patienten eine qualitativ hochwertige und breite Palette an Therapien anzubieten.

Bei Erkrankungen bzw. Störungen des Nervensystems werden durch fachlich qualifizierte Physiotherapeuten neurophysiologische Behandlungstechniken (KGN) durchgeführt.

  • Bobath Konzept für Erwachsene
  • PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation)

Mittels spezieller Behandlungstechniken erfolgt eine Regulation des Gelenk-, Muskel- und Nervensystems, sowie Kräftigung des Bewegungsapparates.

  • Krankengymnastik (KG)
  • Manuelle Therapie (MT) mit ostheopathischen Techniken
  • KG nach Brügger
  • Gelenk- und Weichteilbehandlung nach Cyriax, Dorntherapie
  • Atemtherapie
  • Traktion im Schlingentisch
  • Klassische Massage (KMT)
  • Manuelle Lymphdrainage (MLD) mit Kompressionsbandage
  • Bindegewebsmassage (BGW)
  • Fußreflexzonenmassage
  • Tiefenmassage nach Marnitz
  • Extensionsmassage 
  • Periostmassage

In Zusammenarbeit mit dem Beckenbodenzentrum des St. Josefs-Krankenhauses bieten wir Beckenbodengymnastik als Einzelbehandlung oder Präventionskurs zur Kräftigung und Entspannung des Beckenbodens an.

  • Beckenbodengymnastik
  • Rückenschule/Pilates
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

Präventionskurse werden bis zu 75 Prozent von den Krankenkassen finanziert.

Osteopathie ist ein Bestandteil einer erweiterten Manuellen Therapie. Behandelt wird weder mit Medikamten noch Instrumenten, sondern nur mit den Händen. Osteopathen ersprüren Störungen, Bewegungen und Spannungen im Körper, lösen Blockierungen in allen Systemen des Körpers und mobilisieren die Selbstheilungskräfte des Patienten.

Entstanden ist die Osteopathie bereits vor mehr als 100 Jahren in den Vereinigten Staaten, wo der amerikanische Arzt Dr. Andrew Still diese Behandlungsmethode im Laufe von mehreren Jahrzehnten entwickelte.


Das ganzheitliche Konzept der Osteopathie unterteilt sich in drei Säulen:

  • die parietale Osteopathie (Bewegungsapparat mit Knochen, Muskeln, Gelenken, Faszien)
  • die viscerale Osteopathie (Organe, Blutgefäße, Lymphbahnen und das umgebene Bindegewebe)
  • die cranio-sacrale Osteopathie (Schädel, Wirbelsäule, Becken und das dazugehörige Nervensystem)

Die Anwendungsgebiete der Osteopathie sind vielseitig. Hier einige Beispiele:

  • Gelenkblockierungen
  • Verstauchungen
  • Rückenschmerzen
  • Schmerzen am Bewegungsapparat
  • Verdauuungsstörungen, Völlegefühl
  • Ogansenkungen
  • Sodbrennen, Gastritis
  • Verklebungen, Verwachsungen nach Operationen
  • Kiefergelenksprobleme
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Tinnitus


nach oben