Innere Einkehr

Stille und das Innehalten sind wichtig und helfen, gesund zu sein. Der Raum der Stille im St. Josefs-Krankenhaus steht allen Patientinnen und Patienten offen, gleich welcher Religion oder Weltanschauung.

Ein Raum der Stille im Krankenhaus

Das Krankenhaus ist ein besonderer Ort und eine eigene Welt. Um seinen Zweck, Krankheiten zu heilen und Leiden zu lindern, gut erfüllen zu können, braucht es viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Stationen mit Patientenzimmern, Dienstzimmer, Funktionsräume, OPs, Therapiebereiche, Flure, Treppenhäuser, Fahrstühle - und einen Raum der Stille: damit nicht nur die kranken und verletzten Körper gut versorgt werden, sondern damit auch die Seele einen Platz findet.

Sorgliches Innehalten auf halbem Wege bringt Heil.

Buch der Wandlungen, 3. Jahrtausend v. Chr.

Die kleine Kapelle

Sorgen um die Gesundheit, um die Zukunft, manchmal Freude über Gelungenes oder gute Ergebnisse, aber auch Fragen nach Vergänglichkeit und Tod beschäftigen Menschen im Krankenhaus. Das gilt nicht nur für Patientinnen und Patienten und deren Angehörige. Das gilt auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die z.B. vor einer besonders schweren Herausforderung oder nach einem schwierigen Ereignis Kraft schöpfen wollen. Raum für Gedanken, Raum zum Kraft schöpfen - das bietet der Raum der Stille.

Er ist kein funktionaler Raum. Er erfüllt keinen Zweck wie der OP oder ein Therapieraum. Der Raum der Stille ist anders. In ihm soll nichts gemacht, nichts erreicht werden. Er ist einfach da. Er bietet Raum. Er ist ein Ort zum Rückzug, zum Innehalten, zum Auftanken. Vielleicht will man ein paar Sätze lesen, eine Kerze entzünden beten oder einfach schweigen.

Der Raum der Stille befindet sich in der kleinen Kapelle im Innenhof des Krankenhauses. Er ist barierefrei erreichbar. Infos dazu gibt das Servicepersonal am Empfang.


nach oben

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.