Wir suchen den Dialog

Der rasante medizinische Fortschritt steigert auch die Vielfalt und Komplexität der Therapieoptionen. Durch kontinuierliche Fortbildung und gegenseitigen fachlichen Austausch können wir unsere Patientinnen und Patienten noch besser beraten und unsere gemeinsame Leistungsfähigkeit optimieren.

Fachlich und persönlich

Gerne nutzen wir unsere Fachveranstaltungen, um uns mit Ihnen als niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten oder Kolleginnen und Kollegen anderer Kliniken fachlich und persönlich auszutauschen. 

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sind uns wichtig

Öffentliche Vorträge, Fachkongresse, Workshops, oder Symposien: regionale, meistens öffentlichen Veranstaltungen sind Teil unseres Fort- und Weiterbildungsprogramms mit entsprechenden Weiterbildungspunkten.

Fachveranstaltungen 2019

Symposium:

LEITLINIE 2019:
Palliative Care zwischen evidenzbasierter Medizin und individueller Behandlung

Kein Bereich der Medizin richtet sich so sehr auf die individuellen körperlichen, psychischen, sozialen und spirituellen Bedürfnisse der Patienten aus, wie die Palliativmedizin.
Wir stellen auf unseren Fachsymposium die neue S3-Leitlinie Palliativmedizin der DGP vom 28.8.2019 vor, beleuchten die Neuerungen im Vergleich zur ersten Version und stellen dar, wie sich die ganz individuellen Behandlungskonzepte darin widerspiegeln können. Kann so etwas Personalisiertes wie die Palliativmedizin durch Leitlinien und Evidenz gebunden sein? Und wie kommen Forschungsdaten am Lebensende zustande?
Wir möchten die Gelegenheit jedoch auch nutzen, um gemeinsam in unserer Region die sektorenübergreifende Versorgung zu verbinden: zwischen SAPV-Teams, Hospiz und Palliativstation. Für welche Struktur passt welcher Patient und wie sind Transitionen möglich?
Nicht zuletzt bietet sich die Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Austausch. Wir freuen uns auf Sie!


Termin

27. November 2019, 16.00 - 19.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam, Am Kanal 47, 14467 Potsdam
Veranstalter:
Alexianer St. Josefs-​Krankenhaus Potsdam-Sanssouci


Bitte melden Sie an:


0331 9682-5000   (Telefon für Rückfragen)




nach oben