Pflegerische und soziale Betreuung

Mit Verantwortung und Fürsorge kümmern wir uns täglich um die Bewohnerinnern und Bewohner, damit sie sich in unserer Obhut rundum wohlfühlen können. Im Rahmen des Qualitätsmanagements werden die Leistungen und Prozesse im Bürgerstift stetig überprüft. So gewährleisten wir nicht nur die hohe Qualität, sondern sind auch in der Lage, uns stetig zum Wohl unserer Bewohnerinnen und Bewohner zu verbessern.

Führe die Pflege und Betreuung von Menschen immer so aus, wie Du selbst in der gleichen Lebenssituation gepflegt werden möchtest.

Leitsatz für unseren Qualitätsanspruch

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess

Die Qualitätsbeauftragte und die leitenden Pflegefachkräfte koordinieren alle Aktivitäten des Qualitätsmangements. Unsere Arbeitsabläufe überprüfen wir ständig auf Fehlerquellen und beheben diese. Kommunikation, Planung und Umsetzung in der Pflege ist so für uns ein ständiger Prozess, bei dem wir besonders auf die sozialen Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner eingehen.

Qualitätssicherungselemente

In den täglichen Rundgängen durch die Pflegedienstleitung oder des Qualitätsbeauftragten stellen wir den fachlichen und organisatorischen Austausch mit unseren Mitarbeitern sicher. Probleme oder Fragen können auf wir auf diesem Wege schnellst möglich bearbeiten. Zudem gibt uns der Kontakt die Möglichkeit auch für Bewohner, Angehörige und deren Anliegen präsent zu sein.

Kontinuierliche Evaluierungsgespräche mit den Mitarbeitenden aus dem Pflege- und Betreuungsbereich durch die Wohnbereichsleitung, die leitende Pflegefachkraft und den Qualitätsbeauftragten binden alle in das Qualitätsmanagement ein. Für alle Ebenen und Bereiche ist festgelegt, wo welche Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortungen für die Sicherung von Qualität angesiedelt sind.

So weiß jeder Mitarbeiter, wie er eine hohe Qualität sicherstellt. Die Maßnahmen zur internen Sicherung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität unterliegen daher einer kontinuierlichen Dokumentation und Überprüfung.

Kontinuierliche Fallbesprechungen zu individuellen Pflegesituationen, aber auch Teilnahme an Dienstübergaben, die Umsetzung der Bezugspflege, die regelmäßige Evaluation des Pflegeprozesses und Pflegevisiten zur Dokumentation des Wohlbefindens und Pflegezustands der Bewohnerinnen und Bewohner gehören zur Qualitätskontrolle in unserem Haus.

Ein internes Audit dient der Bewertung und der Verbesserung des Qualitätsmanagementsystems. Es wird von der Pflegedienstleitung und dem Qualitätsbeauftragten durchgeführt. Dabei wird mittels unterschiedlicher Kontrollinstrumente u.a. die Pflegequalität, das Medikamentenmanagement, hauswirtschaftliche Versorgung und die Dokumentation überprüft. Eine Auswertung erfolgt mit allen am Pflegeprozess Beteiligten im Anschluss direkt vor Ort.

Wir setzen in allen Bereichen gut ausgebildetes Personal ein. Hierauf achten wir bereits bei der Einstellung. Die Förderung und Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind uns ein großes Anliegen.

In unserem Haus wird ein Führungsstil gepflegt, der den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Verantwortung überträgt, aber ihnen auch Freiraum lässt. 


Geprüft und benotet

Als anerkannte vollstationäre Pflegeeinrichtung werden wir jährlich durch die verschiedensten Prüfinstitutionen kontrolliert. Besonders hervorzuheben ist hier die jährliche Überprüfung durch den MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen). Dabei wird die Pflege- und Betreuungsqualität der Pflegeinrichtung unangemeldet bewertet. Grundlage sind Pflegetransparenzkriterien, die bestimmte Merkmale des Pflegeprozesses überprüfen, benoten und unter www.pflegelotse.de transparent ausstellen.


nach oben

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.