Einen guten Ruf verdient man sich

Unsere Auszeichnungen und Zertifikate für beste Qualitäts-​ und Servicestandards im Alexianer St. Josefs-​Krankenhaus sind das Ergebnis der Arbeit unserer Mitabeiterinnen und Mitarbeiter, die sich jeden Tag für Ihre Gesundheit engagieren.

Hausübergreifende Auszeichnungen und Zertifikate

Top Regionales Krankenhaus 2018

Das St. Josefs-Krankenhaus wurde von Focus und dem gemeinsamen Recherche-Institut MINQ-Media für das Bundesland Brandenburg mit dem Focus Siegel „Top Regionales Krankenhaus 2018“ ausgezeichnet.

Für den umfangreichen Qualitätsvergleich von Krankenhäusern und Fachkliniken wertete das unabhängige Recherche-Institut MINQ-Media für Focus Daten zu 1.100 Krankenhäusern mit ihren insgesamt 3.500 Fachabteilungen aus.

Bronze-Zertifikat Aktion Saubere Hände

Auf Grund besonderer hygienischer Leistungen wurde das Alexianer St. Josefs-Krankenhaus Potsdam im Mai 2017 mit dem Bronze-Zertifikat der „Aktion Saubere Hände" zur Verbesserung der Händedesinfektion ausgezeichnet.

Die „Aktion Saubere Hände" ist eine nationale Kampagne zur Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen.

Weitere Informationen zur Kampagne

Zertifikate unserer Kliniken und Fachbereiche

Zertifizierte Chest Pain Unit – DGK

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie hat das St. Josefs-Krankenhaus Potsdam in Kooperation mit der Kardiologischen Gemeinschaftspraxis am Park Sanssouci am 14. Mai 2009 als "Chest Pain Unit" (Brustschmerz-Einheit) zertifiziert. Im August 2012 erhielt die Chest Pain Unit erneut das Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie.

Zertifizierte Stroke Unit

Die Deutsche Schlaganfallgesellschaft hat das St. Josefs-Krankenhaus Potsdam-Sanssouci am 20.12.2010 zur Stroke Unit (Schlaganfall-Einheit) zertifiziert. Damit gewährleisten wir in der Akutphase des Schlaganfalls eine besonders intensive und interdisziplinäre Versorgung der Patienten.

Spezialambulanz Multiple Sklerose

Für Patienten mit Multipler Sklerose und verwandten Erkrankungen betreibt das St. Josefs-Krankenhaus eine Spezialambulanz nach §116b SGB V (Ambulante Spezialfachärztliche Versorgung). Im Folgenden möchten wir  Ihnen die Möglichkeiten und die Arbeitsweise unserer Ambulanz vorstellen.

Mit dem Landesverband Brandenburg der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) arbeiten wir eng zusammen. Gemeinsam bieten wir zweimal im Jahr Informationsveranstaltungen für Patienten an, in denen wir allgemeinverständlich zu neuen medizinischen Entwicklungen in der Multiplen Sklerose informieren.

Angehörigenfreundliche Intensivstation

Unsere Klinik für Änästhesie und Intensivmedizin wurde durch die Stiftung Pflege e. V. das Zertifikat „Angehörige jederzeit willkommen!“ verliehen. Das bedeutet: Vorgeschriebene Besuchszeiten gibt es bei uns nicht.

Gemäß unserer Auszeichnung „Angehörigenfreundliche Intensivstation“ sehen wir die flexible Gestaltung der Besuchsmöglichkeiten von Angehörigen als Teil des therapeutischen Konzepts an. Jeder Patient entscheidet selbst, welche Personen ihn besuchen sollen. Das können direkte Angehörige sein, aber auch Freunde und Bekannte, die ihm in dieser schwierigen Situation zur Seite stehen.

Zertifikat Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)

Ziel des Zertifikats „Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)“ ist es, die Grundversorgung von Patienten mit der Nebendiagnose Diabetes in Krankenhäusern zu verbessern. Rund 2,1 Millionen Patienten mit der Nebendiagnose Diabetes werden in Deutschland jährlich stationär behandelt. Das St. Josefs-Krankenhaus ist seit 2016 zertifiziert.

Zertifikat Fußbehandlungseinrichtung (DDG)

Damit Betroffene früh, umfassend und wohnortnah versorgt werden, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) spezialisierte Fußbehandlungseinrichtungen in Deutschland. Das St. Josefs-Krankenhaus hat 2016 für das Zertifikat „Fußbehandlungseinrichtung DDG“ qualifiziert.


nach oben