Anpassung: Besuche vorerst nur mit 2G+

Anpassung Besuchsregelung 2G+

, Alexianer St. Josefs-Krankenhaus

Die Regeln für Besuche im St. Josefs-Krankenhaus Potsdam werden der dynamischen Infektionslage angepasst.

Ab Montag, 22. November 2021, gilt die 2G-Plus-Regelung als Voraussetzung für Besucherinnen und Besucher.

Besuchsvoraussetzungen

  • Besucher*innen müssen genesen oder geimpft sein und zusätzlich einen negativen Test nachweisen (qualifizierter Antigen-Schnelltest, nicht älter als 24h, oder PCR-Test, nicht älter als 48h).
  • Besucher*innen müssen derzeit 12 Jahre oder älter sein oder einen Genesenen-Nachweis vorlegen können.
  • Darüber hinaus gilt für alle Besucher*innen: Symptomfreiheit, Kontakterfassung, 2G-Plus-Nachweispflicht, Kenntnisnahme der geltenden Hygieneregeln.


Voranmeldung notwendig

  • Besuche sind zwischen 13 und 18 Uhr nur mit Voranmeldung möglich.
  • Besucher*innen müssen sich mindestens einen Tag vorher telefonisch (8-15 Uhr) auf der jeweiligen Station anmelden mit:
    • Name, Vorname
    • Name/Station des zu besuchenden Patienten
  • Es erfolgt eine Terminvergabe über das Stationsmanagement (Zeitfenster von jeweils 1 Stunde)
  • Nur 1 Besucher*in pro Patient*in für 1 Stunde, im Mehrbettzimmer max. 1 Besucher*in zeitgleich
  • Am Besuchstag registrieren sich Besucher*innen am Empfang des Krankenhauses.
    • Ausfüllen des CHECK-IN Bogens oder Aktivierung luca-App im Eingangsbereich
    • Vorlage des 2G-Plus - Nachweises am Empfang
    • der Einlass erfolgt entsprechend des angemeldeten Zeitfensters der Besucherliste
  • Im gesamten Krankenhaus besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske (ohne Ausnahmen)


Ausnahmen

Besuche auf der Intensivstation oder im Palliativbereich werden bitte in enger Absprache mit den behandelnden Ärzten und Pflegenden terminiert.


Geburtsbegleitung durch Väter/Partner*innen/Begleitpersonen

Für Väter/Partner*innen/Begleitpersonen bei der Geburt findet die 3G-Plus-Regelung Anwendung. Jede Schwangere kann durch eine symptomfreie und aktuell negativ getestete Person (gilt auch für Genesene und Geimpfte) im Kreißsaal und bei Kaiserschnitt begleitet werden.

Wir bitten diese Begleitperson, eine FFP-2-Maske mitzubringen und durchgehend im Kreißsaal zu tragen. Mütter und Väter/Begleitperson werden bei Geburtsbeginn getestet (Mütter mit Antigen-Schnelltest + PCR, Väter/Partner*in/Begleitperson mit einem Antigen-Schnelltest).

Nach der Geburt gilt auch für besuchende Väter/Partner*in/Begleitperson 3G-Plus zum Schutz von Müttern und Neugeborenen auf den Wöchnerinnenstationen. Es ist nur ein Besucher pro Mutter pro Tag erlaubt für eine Stunde.