Multiprofessionell

Gefäßmedizin am St. Josefs-Krankenhaus ist enge interdisziplinäre Zusammenarbeit sowohl zwischen den einzelnen Fachdisziplinen im berufsübergreifenden multiprofessionellen Team. Unser Anspruch ist es, die Patienten in unserem Zentrum für Gefäßmedizin ganzheitlich und umfassend zu betreuen. Wir begleiten sie auf ihrem Weg zur Gesundheit - von der Vorsorge bis zur Nachsorge.

Enge interdisziplinäre Zusammenarbeit

Gefäßmedizin bedeutet für uns am St. Josefs-Krankenhaus die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit sowohl zwischen den einzelnen Fachdisziplinen der Gefäßmedizin (Angiologie, Gefäßchirurgie, Radiologie) als auch der Inneren Medizin (Kardiologie, Diabetologie, in Kooperation Nephrologie) im berufsübergreifenden, multiprofessionellen Team.

Behandlungsspektrum

  • Kontrastmittelunterstützter Ultraschall (CEUS)
  • Angiografie mittels Computertomographie (CTA)
  • Angiografie mittels MRT/MRA (ambulant)
  • Digitale Subtraktionsangiografie (DSA) mittels Katheter (ambulant)
  • Behandlung von Gefäßverschlüssen und Stenosen mittels Ballon und Stent (PTA, Stent-Angioplastie, Drug-eluting-Balloon, Cutting Balloon)
  • Diagnostik und Therapie von Dialyse-Shunts
  • Perkutane Thrombembolektomie
  • Lokale Fibrinolysetherapie bei akutem arteriellen Verschluss
  • CT-gesteuerte Sympathikolyse
  • Endovaskuläre Ausschaltung / Versorgung von Bauch und Beckenaneurysmen
  • Operationen, intraoperative Interventionen
    • Stenosen der Arteria carotis interna
    • Sämtliche OP-Verfahren bei pAVK
    • Dialysezugänge
    • Verfahren der Varizenchirurgie
  • Chronische Wunden
  • Amputationen und prothetische Versorgung
  • Sklerosierung von Varizen
  • Portimplantationen
  • Farbkodierte Ultraschalluntersuchungen der Gefäße
  • Strukturierte Gehstreckenbestimmung mit ABI
  • Transkutane Sauerstoffmessung
  • Gefäßlabor:
    • Optische Pulswellenoszillographie
    • Optischer Arteriendruck
    • Venenverschlussplethysmographie
    • Digitale Photoplethysmographie
  • Kapillarmikroskopie

Gefäßsportgruppen im Potsdamer Werner-​Alfred-Bad

Wenn Sie an einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) - auch "Schaufensterkrankheit" genannt - leiden, kann die Teilnahme an einer ambulanten Gefäßsportgruppe sinnvoll sein. Eine Altersbegrenzung besteht nicht. Durch regelmäßiges Training erreichen Sie mehr Stabilität im Umgang mit Ihrer Erkrankung.

Mehr Informationen

Notfallmanagement

Elektive Aufnahme im AAZ

Ambulante Versorgung im MVZ


nach oben