Das St. Josefs Darmzentrum

Das St. Josefs Darmzentrum erspart Ihnen Zeit und viele Wege, es sichert Ihnen einen hohe Kompetenz und Individualität der Therapie. Hier werden Sie untersucht und behandelt, wenn Sie sind an Darmkrebs erkrankt sind. Durch hohe Qualitätsstandards und anerkannte Therapie- und Nachsorgerichtlinien sichern wir den bestmöglichen Erfolg für Ihre Gesundheit.

Ein Spezialistenteam für Ihre Gesundheit in Potsdam und Umgebung

Darmkrebs - das ist für Sie eine einschneidende und bedrohliche Diagnose. Die moderne Medizin macht es jedoch möglich, dass Darmkrebs in den meisten Fällen - auch bei fortgeschrittenen Erkrankungen - vollständig geheilt und durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sogar verhindert werden kann. Im St. Josefs-Darmzentrum haben sich Spezialisten verschiedenener medizinischer Fachrichtungen zusammengefunden, um Ihnen eine sehr individuelle Therapie nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen anbieten zu können.

Wir nehmen uns Zeit für Sie und stellen unser Wissen und Können in den Dienst Ihrer Gesundheit!

Die ambulant behandelnden Ärzte und die Ärztinnen und Ärzte im St. Josefs-Krankenhaus Potsdam-Sanssouci sind ständig im Austausch miteinander und begleiten Sie von der Diagnose über die Operation und Nachbehandlung bis hin zur Nachsorge nach erfolgreicher Behandlung. Dabei kümmern wir uns nicht nur um Ihre körperliche Genesung sondern auch um Ihre Seele und Ihr Wohlbefinden in Ihrer vertrauten Umgebung.

Erreichbarkeit

Für Ihre Beratung, die Einholung einer Zweitmeinung und die ausführliche Erläuterung der erforderlichen Operation erwarten wir Sie gerne. Vereinbaren Sie bitte einen Termin.

ALLGEMEINES AUFNAHMEZENTRUM (AAZ)

SERVICENUMMER DER KLINIK FÜR CHIRURGIE

SEKRETARIAT DER KLINIK FÜR CHIRURGIE


Im Darmzentrum am St. Josefs-Krankenhaus Potsdam erhalten Patientinnen und Patienten alle Leistungen, für die man anderweitig einzelne Anlaufstellen konsultieren muss. Damit sind nicht nur die verschiedenen Formen der Krebstherapie gemeint, sondern auch zahlreiche weitere Angebote von der Früherkennung bis zur Nachsorge nach einer Operation.

Hierzu gehören eine wirksame Schmerztherapie ebenso wie Beratungs- und Hilfsangebote für Menschen, die einen künstlichen Darmausgang erhalten. Die Patienten können sich zu Ernährungsfragen beraten lassen und bei Bedarf eine psychoonkologische Betreuung in Anspruch nehmen.

  • Hochmoderne Diagnostik, ambulant und stationär, in freundlicher und kompetenter Atmosphäre 
  • Ausführliche Beratung und Aufklärung auf Augenhöhe - Wir nehmen uns Zeit für Sie!
  • Darmkrebsfrüherkennung und Behandlung von Darmkrebsvorstufen (Polypen, Adenome) – Ergreifen Sie die Chance!
  • Während der gesamten Behandlung und auch nach Ihrer Entlassung nach Hause stehen wir an Ihrer Seite!
  • Jeder Patient bekommt eine maßgeschneiderte Therapie - Wir beraten uns dazu in wöchentlichen Konferenzen
  • Planung und Durchführung der unterstützenden Therapie vor- und nach einer Operation (Chemotherapie, Strahlentherapie, Schmerztherapie) - Wichtig für Ihre Genesung!
  • Darmkrebsoperationen - schonend, minimal invasiv und nach neuesten wissenschaftlichen Standards
  • Reha-Planung und Beistand in schwierigen Situationen - Sozialdienst, Psychoonkologie und Seelsorge sind für Sie da!
  • Wenn die Anlage eines künstlichen Darmausganges nicht vermeidbar ist  - Unsere Stomatherapeuten lassen Sie nicht allein.
  • Genetische Beratung, Kontaktvermittlung zu Selbsthilfegruppen und Ernährungsberatung ergänzen unser Angebot an Sie!
  • Zu Ihrer Sicherheit: Wir selbst überprüfen die Qualität unserer Behandlung ständig, auch im externen Vergleich.

Um eine reibungslose Weiterbehandlung auch außerhalb der Klinik zu gewährleisten, wird auf die enge Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten besonderen Wert gelegt. In interdisziplinären Tumorkonferenzen werden die Krankheitsbilder der einzelnen Patientinnen und Patienten besprochen und gemeinsame Entscheidungen bezüglich der weiteren Therapie getroffen.

Die Abklärung einer Blutarmut gehört zu den häufigen Fragestellungen in der Inneren Medizin.

Wir bieten das volle Spektrum der notwendigen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten zur Diagnose und Behandlung von Anämien an. Hierzu gehören neben der Untersuchung des Blutes auch bildgebende (Ultraschall, Computertomographie) und endoskopische Verfahren (Magen- und Darmspiegelung).

Patienten, die wegen ihrer Blutarmut eine weitere ambulante Betreuung benötigen, können in unserem MVZ durch Spezialisten für Bluterkrankungen weiter behandelt und mitbetreut werden.

Es erfolgt eine individuelle Ernährungsberatung, um entsprechend des täglichen Energiebedarfes angepasste Empfehlungen zu den Nährstoffrelationen und der Mahlzeitenfrequenz zu geben. Wird eine Chemotherapie nötig, werden die Patienten bereits hier zu weiteren ernährungstherapeutischen Maßnahmen vorinformiert.

Ihre Ernährungsberaterin

Wir bieten Patienten mit bösartigen Erkrankungen die Möglichkeit zur genetischen Beratung über die Praxis für Hämatologie und Onkologie Dr. Michael Göner im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) unseres Hauses an.

Im Rahmen der genetischen Beratung erfolgt neben einer umfassenden Information zum Krankheitsbild und möglicherweise bestehender Risiken für Verwandte auch die Koordination der weiteren Maßnahmen sowie die Planung von Vorsorgeuntersuchungen für Betroffene. Die Praxis arbeitet hierfür eng mit dem Institut für Humangenetik der Charité Berlin zusammen.

Praxis für Hämatologie und Onkologie Dr. Michael Göner im MVZ

Ihre seelische Balance ist uns wichtig. Sie und Ihre Angehörigen finden auf Wunsch neben psychoonkologischer Betreuung auch geistlichen Beistand durch unsere Krankenhausseelsorge.

Unsere Seelsorgerinnen

Die Vorteile für Sie auf einen Blick:

  • Die Behandlung erfolgt nach einem abgestimmten und qualitätsgesicherten Behandlungsschema. Dies macht sie für Sie als Patient nachvollziehbar und planbar.
  • Bereits vor der Operation besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen niedergelassenen Ärzten und dem St. Josefs-Krankenhaus. Hiermit lassen sich Wartezeiten verringern.
  • Durch gemeinsam abgestimmte Standards bezüglich Diagnostik entfallen Mehrfachuntersuchungen.
  • Durch das frühzeitige Einbinden der Kooperationspartner in den Klinikablauf, lässt sich die umfassende Nachsorge und Unterstützung auf Ihre individuellen Bedürfnisse sicherstellen.

nach oben

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.