Persönlich und individuell abgestimmt

Als Patientin und Patient oder Ihre Angehörigen haben die Möglichkeit, sich während des stationären Aufenthaltes ausführlich über Ihren Diabetes mellitus ("Zuckerkrankheit") von unserem Diabetesteam beraten zu lassen. Die Diabetesberatung kann von der jeweiligen Station angefordert werden.

Diabetesberatung

Wir bieten allen stationär behandelten Typ 1- und Typ 2-Diabetikern, Typ3-Diabetikern und Schwangerschaftsdiabetikern mit und ohne Insulinbehandlung, sowohl persönliche und individuell abgestimmte Beratungen an. Wir berücksichtigen dabei die wissenschaftlich aktuellsten Informationen über den Umgang mit der Erkrankung im Lebensalltag.

Die Behandlung Ihres Diabetes mellitus wird im St. Josefs-Krankenhaus nach den Richtlinien der Deutschen Diabetesgesellschaft (DDG) durchgeführt. Unser Diabetesteam erarbeitet mit Ihren behandelnden Stationsärzten einen individuellen Therapieplan.

  • Was ist Diabetes?
  • Wie misst man Blutzucker?
  • Was ist diabetesgerechte Ernährung?
  • Medikamentenwirkung und -nebenwirkungen Insulintherapie und der Umgang mit Insulin
  • Umfangreiche Informationen über die Folgeerkrankungen
  • Fußpflege bei Diabetes
  • die "Zuckerkrankheit" im sozialen Umfeld (Berufswahl, Schwerbehindertenausweis, etc.)

Individueller Therapieplan

Die Behandlung Ihres Diabetes mellitus wird im St. Josefs-Krankenhaus nach den Richtlinien der Deutschen Diabetesgesellschaft (DDG) durchgeführt. Unser Diabetesteam erarbeitet mit Ihren behandelnden Stationsärzten einen individuellen Therapieplan.

Diabetes-Team

Dr. med Antje Kühne

Fachärztin für Innere Medizin
Schwerpunktbereiche: Diabetologin LÄK

(0331) 9682 - 5008


Dr. med. Helga Steckeler

Fachärztin für Innere Medizin
Schwerpunktbereiche: Gastroenterologin, Diabetologin DDG

(0331) 9682 - 5014


Ulrike Gerstmann

Dipl. Biochemikerin und Diabetesberaterin DDG
Schwerpunktbereiche: Diabetologie DDG

(0331) 9682 - 5023


Zertifikat Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)

Ziel des Zertifikats „Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)“ ist es, die Grundversorgung von Patienten mit der Nebendiagnose Diabetes in Krankenhäusern zu verbessern. Rund 2,1 Millionen Patienten mit der Nebendiagnose Diabetes werden in Deutschland jährlich stationär behandelt. Das St. Josefs-Krankenhaus ist seit 2016 zertifiziert.

Zertifikat Fußbehandlungseinrichtung (DDG)

Damit Betroffene früh, umfassend und wohnortnah versorgt werden, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) spezialisierte Fußbehandlungseinrichtungen in Deutschland. Das St. Josefs-Krankenhaus hat 2016 für das Zertifikat „Fußbehandlungseinrichtung DDG“ qualifiziert.


nach oben