Radiologie

 

Die Radiologie ist das Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Anwendung von Strahlen und mechanischer Wellen zu diagnostischen, therapeutischen und wissenschaftlichen Zwecken befasst.

  

Die bildgebenden Verfahren in der diagnostischen Radiologie umfassen die Projektionsradiografie und die Schnittbildverfahren:

  • Röntgen-Computertomographie (CT),
  • Sonographie und
  • Magnetresonanztomographie (MRT).

 

Bei all diesen Verfahren können Substanzen eingesetzt werden, die die Darstellung bzw. Abgrenzung bestimmter Strukturen erleichtern oder Aufschluss über die Funktion eines Systems geben. Diese Substanzen bezeichnet man als Kontrastmittel. Die Auswahl des Verfahrens und die Entscheidung, Kontrastmittel einzusetzen, richten sich nach der klinischen Fragestellung.

 

Neuroradiologie

Die Neuroradiologie ist ein Teilgebiet der Radiologie. Ziel ist die Darstellung und Beurteilung des Nervensystems mit Bildgebungsverfahren. Ferner werden Methoden der interventionellen Radiologie eingesetzt.

 


Unsere Ärzte

Dr. med. Martine Paura

Fachärztin für Diagnostische Radiologie

Leistungsspektrum

  • Digitale Röntgendiagnostik
  • Computertomografie am Spiral-CT in Multidetektortechnik (16-Zeilen-Gerät
  • MRT-Untersuchungen (des Kopfes, der Wirbelsäule, des Thorax und Abdomens, der Gelenke, MR-Angiografien und funktionelle MRT des Beckenbodens)

 

      Sonografie wird routinemäßig nicht angeboten.

Kontakt

MVZ II am St. Josefs-Krankenhaus Potsdam
Radiologie
Allee nach Sanssouci 7
14471 Potsdam

Tel. (0331) 9682-1520
Fax (0331) 9682-7109
E-Mail

So finden Sie uns

Service

Informationen für Patienten & Überweiser

Sprechzeiten

Montag:
07:30-17:30 Uhr

Dienstag:
07:30-12:30 Uhr

Mittwoch:
07:30-17:30 Uhr

Donnerstag:
07:30-17:30 Uhr

Freitag:
geschlossen


Röntgenuntersuchungen können ohne Voranmeldung erfolgen, CT- und MRT-Untersuchungen werden in der Regel nur nach Termin-absprache durchgeführt.