Pressemitteilungen

Vom Barbier, Feldscher zum spezialisierten Chirurgen! Chirurgie von der Historie bis in die Moderne.

  • Dr. Gesine Dörr Chefärztin der Klinik für Innere Medizin und Ärztliche Direktorin am St. Josefs-Krankenhaus Potsdam und Thomas Bublitz, Departmentleiter Unfallchirurgie, St. Josefs-Krankenhaus Potsdam
12.02.18, Potsdam

Thomas Bublitz, Departmentleiter Unfallchirurgie am St. Josefs-Krankenhaus, eröffnete die Vorlesungsreihe „Reihenweise Gesundheit“ im Jahr 2018 in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam am 27. Januar 2018. Die zahlreich erschienen Interessierten wurden durch Frau Dr. Dörr herzlich begrüßt. Frau Dr. Dörr stellte Thomas Bublitz vor, der vor 15 Jahren im St. Josefs-Krankenhaus seine ärztliche Tätigkeit begann, zwischenzeitlich 10 Jahre in anderen Krankenhäusern tätig war, unter anderem mehrere Jahre in der Unfallchirurgie am Bundeswehrkrankenhaus in Berlin. Seit 02. August 2017 wirkt Thomas Bublitz wieder am St. Josefs Krankenhaus. In einem überaus interessanten, mit historischen Bildern unterlegten und historischen Fakten belegten Informationen, erläuterte Thomas Bublitz in seinem Vortrag den Wandel der Chirurgie in den vergangenen Jahrhunderten. In einem historischen Abriss wurde das ursprünglichen „Handwerk“ der Barbiere, der Bader und der Feldschere vorgestellt. Neu war für viele Interessierte im Auditorium, dass die Chirurgen erst seit Beginn des 20. Jahrhunderts offiziell wieder zu den Ärzten gehören, Jahrhunderte zuvor war eine Abspaltung erfolgt. Die moderne Chirurgie im 21. Jahrhundert eröffnet viele Möglichkeiten, nach Verletzungen, Unfällen, krankhaften Veränderungen den Betroffenen gut und sicher zu helfen. Aktuelle Forschungsansätze der septischen Chirurgie wie Masquelet-Technik und Phagen-Therapie wurden abschließend vorgestellt.

 

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Thomas Bublitz

Departmentleiter Unfallchirurgie
Alexianer St. Josefs-Krankenhaus Potsdam-Sanssouci
T.: (0331) 96 82 - 3000
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

« zurück

Kontakt

Benjamin Stengl

Unternehmenskommunikation
Öffentlichkeitsarbeit

 

Tel.: (0331) 9682-2007
Fax: (0331) 9682-2009
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail